19,99 € [D]

Lieferbar über

  • Buchhandel
  • Alpha-LitArt Verlag
  • Books on Demand Shop
  • Andere (Amazon…)

Erschienen: 03/2018
Hardcover mit Schutzumschlag,
144 Seiten

ISBN: 978-3-96280-003-1

Gedankensprünge

Zwei Theaterstücke

von Jürgen Reul

Neu

Auf der Bühne des ersten Theaterstückes „Selbstgespräch“ entspinnt sich eine Konfrontation zweier Personen, denen es im Laufe ihres Versuches, ein Gespräch zu entwickeln, nur gelingt, ihre gegensätzlichen Charaktere zu definieren. Scheinbar durch den Altersunterschied verursacht, ist ihr vereinzeltes Person-Sein in Wahrheit durch existenzielle Antworten begründet. Am Ende überraschen sie sich gegenseitig mit einer Identität, die jedoch so wenig Bestand hat wie ihr Dialogversuch.- Die „Szenen zum Überlegen“ bilden das zweite, fragmentarisch gestaltete Theaterstück. Sie entlassen zwei ins Anonyme gesteigerte Personifikationen prinzipieller Reflexionen in die Entscheidung, ob das Nichts und die Zeitlosigkeit ein Ausweg für das menschliche Dasein darstellen können.

»Gedankensprünge« ist Bestandteil einer Triologie des Autors:

Autorenporträt

Jürgen Reul, geboren 1956, arbeitete erst als Polizist, dann besuchte er das Abendgymnasium und war Krankenpfleger auf Intensivstationen. Es folgten Medizin–Studium, Arbeit als …

Mehr >

Aus dem Buch

Die Szenen der Theaterstücke spielen sich zwischen zwei Menschen ab. Aus dieser Tatsache ergeben sich Fragen, Probleme und Differenzen. Obwohl die Szenen einen abstrakten Charakter aufweisen, sind sie mehr als realistisch. Erscheinen die Situationen unrealistisch, so liegt das lediglich daran, dass sie den Rahmen des Alltäglichen sprengen und das verdeutlichen, worüber man sich weigert nachzudenken, weil diese Gedanken alles fragwürdig erscheinen lassen und das Fortbestehen der eigenen Existenz in Frage stellen könnten.